In Restaurants und Hotels ist der Verzicht auf Gabel, Messer oder Löffel unvorstellbar. Besteck zu verwenden gilt seit Mitte des 19. Jahrhunderts zum guten Ton; vor allem das Bürgertum schätze die Möglichkeit zu speisen, ohne sich die Finger schmutzig zu machen. Aus dem europäischen Alltag ist die Gabel seitdem nicht wegzudenken. Edle Menügabeln, abgestimmt auf die servierten Speisen, fallen Ihren Gästen nicht nur als Abrundung der Tischdekoration auf. Sie liegen außerdem gut in der Hand und ermöglichen vollen Genuss – egal ob saftiges Steak, knackiger Salat oder feine Sahnetorte.