Eine Weinkaraffe wird üblicherweise zum Servieren von Weinen verwendet. Ein Vorgang den man auch als Dekantieren oder Karaffieren bezeichnet. In der traditionellen Anwendung werden Karaffen eingesetzt, um den Wein vor dem Trinken von unerwünschten Schwebstoffen wie zum Beispiel Weinstein zu befreien. In besonderen bauchigen Karaffe, die man auch als Dekanter bezeichnet, reagiert der Wein zusätzlich mit dem vorhandenen Sauerstoff und entfaltet auf diese Weise seine Aromen. Obwohl es im Prinzip Unterschiede zwischen Weinkaraffen und Weindekantern gibt, werden die beiden Begriffe häufig synonym verwendet.
Das deutsche Wort Karaffe stammt dabei vom arabischen “ġarrāfa” ab, welches ein Heberad für Wasser bezeichnet. Auch Karaffen werden bis heute nicht ausschließlich für Rotwein oder Weißwein verwendet. Auch Wasser, Schorlen oder Säfte werden häufig in entsprechenden Karaffen serviert.